Rückblick auf unser Trainingslager in Wattwil 2018

Als wir uns am Montag am Bahnhof besammelten, wussten wir noch nicht was uns in diesem Lager spannendes erwartet. 

Mit dem Zug ging es nach Wattwil und wir wurden in unsere Gruppen unterteilt.

Am nächsten Morgen hatten wir zuerst ein Training in unseren Sportarten und alle mussten sich als Erstes an die anderen Sachen gewöhnen. 

An einem Nachmittag gab es einen Super-10-Kampf in unseren Gruppen. Es war anstrengend, aber auch lustig und spannend. 

An den Abenden, als wir eigentlich schon schlafen sollten, haben wir noch lange in unseren Zimmern geredet. Am letzten Abend hat jede Gruppe etwas vorbereitet, wir hatten eine Rangverkündigung vom Gruppenwettkampf und noch einen Rückblick mit den Highlights der Woche. Am letzten Tag waren wir alle traurig, dass das Lager schon vorbei ist. Als wir nach der kurzen Zugfahrt wieder in Uznach ankamen, haben wir uns verabschiedet und jeder ging nach Hause, um sich ein bisschen auszuruhen, denn wir waren alle Müde. Es war sehr cool und wir haben viel gelernt.

Euer Leiterteam

Tag 6

Alles hat ein ende, nur die Wurst hat zwei.

Weiterlesen

Tag 5

Das Lager neigt sich dem Ende zu. Daher werden nochmals alle Register gezogen. Ein Letzter intensiver Trainingsmorgen wird rege genutzt.

Weiterlesen

Tag 4

Der Heutige Tag startete für die Einen mit einer Drill Übung. Denn wer am Vorabend zu wenig müde ist um im Bett zu bleiben muss halt mehr gefordert werden.

Weiterlesen

Tag 3

Im Getu-Training ging es schon von Anfang an mit brennenden Händen an die Geräte. Auch wenn bereits heute einige Blessuren und schmerzhafte Hände aufgetreten sind, probierten sie mit voller Energie zu Turnen. Denn heute durften sie den AirTrack und das Riesentramp ausprobieren, was ihnen grossen Spass bereitete.

Weiterlesen

  • 1
  • 2